Baulicher Brandschutz gemäß DIN 4102

Baulicher Brandschutz dient ihrer Sicherheit. Neben den gesetzlichen Vorgaben sind auch Versicherungsauflagen bei Baumaßnahmen zu beachten. Unsere Mitarbeiter sind ausgebildete Fachkräfte mit langjähriger Berufserfahrung. Wir beraten Sie gerne und erarbeiten für Sie standortgerechte, kostengünstige Lösungen um den vorgeschriebenen Anforderungen zu entsprechen.

Wir bieten Ihnen folgende Systeme an:

  1. Brandschutzdämmung im Spritzverfahren
  2. Brandschutz und Wärmedämmung der Kellerdecke mit Mineralfaserputz im Spritzverfahren
  3. Brandschutz und Wärmedämmung mit Mineralfaserplatten Promat

Hintergrundinformationen zum Thema baulicher Brandschutz, sowie weiterführende Links finden Sie auf der Seite Technische Begriffe.

1 - Brandschutzdämmung im Spritzverfahren

Der Leistungsumfang bei Brandschutzdämmung umfasst ausschließlich die Anwendung von Mineralfaser und Hartputz im Spritzverfahren.

Spritzputz ist ein hochwirksamer und vielfältig einsetzbarer Brandschutz. Er besteht aus Alumino-Silikat vermischt mit anorganischen, hydraulischen Bindemitteln oder Vermiculite-, Perlit- und Brandschutzzusätzen.

Anwendungsgebiete

Bereich Elemente
Tiefgaragen Betondeckenflächen, Träger und Stützen
Hallenbau Stahlträger und - stützen, Trapezbleche und Lüftungsleitungen
Hochbau Betondeckenflächen, Stahlträger und - stützen, Lüftungsleitungen und Holzbalkendecken
Bild 01
Stahlträger aussen, gespritzt, Porsche Museum Stuttgart
Bild 02
Stahlträger innen und Luke, Porsche Museum Stuttgart
Bild 03
Rippendeckendämmung mit Spritzputz
Bild 04
Betondeckenfläche und Lüftungsleitungen, AOK-Zentrale Berlin

Material

Feuerwiderstandsklassen

Unser Leistungsangebot umfasst:

Element Feuerwiderstandsklassen
Holzbalkendecken F 60 bis F 120 B
Trapezblechdächer F 30 bis F 90
Betondecken F 90 bis F 180
Stahl - Profilträger F 90 bis F 180
Lüftungsleitungen L 30 bis L 90

zurück zum Seitenanfang

2 - Wärmedämmung und Brandschutz der Kellerdecke mit Mineralfaserputz im Spritzverfahren

Kellerdeckendämmung mit einem zementgebundenen Mineralfaserputz der Baustoffklasse A 1.

Das Material besteht aus Schlackenwolle, Zement sowie weiteren mineralischen Brandschutzzusätzen als Bindemittel und ist nachweislich asbestfrei.

Einsatzgebiete

CAFCO Heat-Shield® oder Dossolan-Thermique® wird als Wärmedämmung, Brand- und Schallschutz an Kellerdecken, Parkhäusern, weiteren Betonflächen, Stahlstützen und -trägern eingesetzt.

Verarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt im Spritzverfahren unter Einhaltung der Zulassungen und der Herstellerrichtlinien. Je nach Untergrund werden geprüfte Haftbrücken auf Latexbasis oder Streckmetall aufgebracht. Zum Anspritzen wird eine vom Hersteller empfohlene Maschinentechnik eingesetzt.

Die Abbindezeit beträgt je nach Lufttemperatur zwischen 8-10 Tagen; die Endfestigkeit wird nach ca. 28 Tagen erreicht.

Bild 05
Kellerdecke mit Leitungssystem, gedämmt mit Dossolan
Bild 06
Kellerdecke, glatte Fläche

Oberflächengestaltung

Die Oberflächenstruktur ist nach der Verarbeitung spritzrau. Auf Wunsch kann die Oberfläche durch Anrollen oder Andrücken nachbearbeitet werden. Zur Erhöhung der Oberflächenfestigkeit wird ein Faserhärter oder eine Farbbeschichtung auf die gedämmte Fläche aufgespritzt.

zurück zum Seitenanfang